So geht Couchsurfing heute!

Reisen und Mobilität

6 min Lesezeit

Wiebke Semm • August 2022

Übernachtung im Gästezimmer

Gäste einladen, beisammensitzen, gemeinsam essen und bis in die tiefen Nachtstunden lachen. Manchmal vergeht die Zeit so schnell, dass der Nachhauseweg endlos erscheint und es einfacher ist, über Nacht zu bleiben. Eigentlich gar kein Problem, aber wo lässt sich jetzt am besten das Lager für die Nacht aufschlagen? Auf dem Sofa à la Couchsurfing? Im Kinderzimmer? Auf der Luftmatratze aus dem Keller? Alles irgendwie nicht die ideale Lösung, oder? Wenn du zuhause noch ein freies Zimmer hast oder einen Raum, den du sowieso schon immer entrümpeln und zum Gästezimmer umgestalten wolltest, liest du hier genau richtig. Wir zeigen dir, wie du dein Gästezimmer in eine Hotel Alternative verwandelst!

Darum ist Couchsurfing auch heute noch ein Thema

Die Plattform Couchsurfing vereint weltweit 10 Mio. Mitglieder und ist bei all denjenigen beliebt, die Land und Leute auf eine andere Weise kennenlernen möchten. Die Vorteile des Couchsurfings liegen dabei klar auf der Hand: Anstatt in unpersönliche Hotels einzukehren, erlebst du durch das Nächtigen bei „Locals“ die Identität einer Stadt bzw. eines Landes hautnah und authentisch. Nicht zu vergessen ist außerdem der Kostenaspekt. Denn fürs Couchsurfing bezahlst du in der Regel nichts und wirst dafür mit offenen Armen empfangen.

Trotzdem wird mit dem Begriff Couchsurfing fälschlicherweise oft folgendes Szenario verbunden: ein Klappsofa in einer muffeligen Bude, auf dem während der Reise quer durch die Welt notdürftig gehaust wird. Doch das Couchsurfing als Hotel Alternative hat noch viele weitere Facetten. Da sind zum einen die guten Freunde oder die Familie aus dem anfänglich geschilderten Beispiel, die nach einem ausgelassenen Abend bei dir nächtigen möchten. Oder aber diejenigen, denen wir aus Hilfsbereitschaft in der Not eine Übernachtungsmöglichkeit anbieten. Du siehst also: Gründe für ein Gästezimmer bei dir zuhause gibt es genügend. Wir zeigen dir, wie du es optimal im Hinblick auf das Couchsurfing oder sonstige Übernachtungen einrichten kannst.

Couchsurfing

Das Gästezimmer als bequeme Hotel Alternative

Geschmäcker sind verschieden, so viel ist sicher. Und da dein Gästezimmer nun einmal Teil deines persönlichen Wohnraums ist, gilt natürlich: Erlaubt ist, was dir gefällt. Trotzdem gibt es ein paar Punkte zu beachten, die das moderne Couchsurfing für deine Übernachtungsgäste zum Erlebnis macht. Mit diesen Übernachtungstipps fühlen sich deine Gäste rundum wohl.

Das richtige Bett beim Couchsurfing

Da guter Schlaf wichtig ist, sollte ein Gästezimmer in erster Linie eine möglichst angenehme Übernachtungsmöglichkeit bieten. Wer über genügend Stellfläche verfügt, wählt ein Doppelbett, in dem idealerweise auch zwei Personen Platz finden können. Ist die Stellfläche begrenzt, reicht für das Couchsurfing auch oft ein Klappbett oder ein Schlafsofa. Hier in jedem Fall auf eine ausreichende Qualität achten, damit die Gäste am nächsten Tag nicht mit Rückenschmerzen aufwachen.

Couchsurfing: Gut verstaut!

Auch wenn die meisten Gäste im Rahmen des Couchsurfings nur für einen kurzen Zeitraum bleiben und womöglich nicht viel bei sich haben, solltest du genügend Stauraum zur Verfügung stellen. Bereits eine Kleiderstange oder Garderobe mit einigen Kleiderbügeln sowie ein Stuhl oder Hocker als Ablagemöglichkeit verschaffen während des Couchsurfings Übersicht und Komfort. Bleiben deine Gäste länger bei dir, freuen sie sich sicher über eine kleine Kommode, in der sie ihre Habseligkeiten verstauen können.

Couchsurfing

Der Zauber steckt im Detail

Egal in welcher Stilrichtung du deine vier Wände am liebsten einrichtest, beim Couchsurfing kommt es darauf an, sich wohlzufühlen. Unser Übernachtungstipp: Statte dein Gästezimmer mit liebevollen Details aus. Das können zum Beispiel kuschelige Kissenbezüge sein oder ein wärmender Teppich, der den Füßen schmeichelt. Wenn du dir nicht sicher bist, welchen Stil deine Gäste bevorzugen, setze wenn möglich auf ein schlichtes, minimalistisches Design.

Um die Schlafenden nicht vorzeitig zu wecken, eignen sich abdunkelnde Gardinen und Rollos vor den Fenstern – potenzielle Couchsurfing-Gäste werden es dir danken! Und auch an eine kleine Nachttischlampe für abendliche Lesestunden sollte gedacht sein.

Während des Couchsurfings für gute Verbindung sorgen

Klar ist eine gute persönliche Verbindung untereinander wichtig, gemeint ist in diesem Fall jedoch die WLAN-Verbindung. Viele Menschen nutzen die Abendstunden, um noch einmal ihre Liebsten zu kontaktieren oder um die Nachrichten des Tages zu verfolgen. Damit die Frage nach dem Internetzugang gar nicht erst aufkommt, kannst du ein kleines Schild mit WLAN-Namen und -Passwort vorbereiten und dieses gut sichtbar im Gästezimmer platzieren. Übernachtungstipp: Sollte die Datenverbindung nicht stabil sein, lohnt es sich, über einen WLAN-Repeater im Zimmer nachzudenken.

Übernachtungstipp: Dem Gästezimmer Leben einhauchen

Du hast dein Gästezimmer fertig eingerichtet, aber irgendwie fehlt noch das gewisse Etwas? Das könnte an den fehlenden Pflanzen liegen. Kaum etwas signalisiert ein „Willkommen“ so herzlich wie frische Blumen, eine nette Geste für deine Couchsurfing-Gäste. Immergrüne Zimmerpflanzen bringen einen schönen Farbtupfer in den Raum und reinigen gleichzeitig die Luft. Aber auch ein paar selbstgepflückte Blumen aus dem Garten oder vom Markt sowie ein Blumenkranz strahlen eine wohlige Herzlichkeit aus.

Das i-Tüpfelchen beim Couchsurfing

Vielleicht war die Anreise deiner Gäste schon länger geplant, vielleicht haben sie dich aber auch spontan „überfallen“. Wie auch immer die Übernachtung zustande gekommen ist: Am besten hältst du in deinem neuen Gästezimmer immer ein kleines Set Handtücher bereit, das deine Couchsurfing-Gäste nutzen können. Darüber hinaus kannst du deine Gäste auch mit einem kleinen Betthupferl auf dem Kissen willkommen heißen.


Worauf wartest du noch? Dein Zuhause ist bereit, um von dir entrümpelt und um ein schickes Gästezimmer ergänzt zu werden. Deine Besucher:innen – egal, ob für kurz oder lang – werden es dir danken!


Wiebke Semm

hat Journalistik sowie Medien- und Kommunikationswissenschaften studiert und schreibt am liebsten über die schönen Dinge des Lebens. Das sind für sie zum einen aktuelle Interieur- und Livingtrends, aber auch div. Nachhaltigkeitsthemen sowie individuelle Homestorys. Darüber hinaus interessiert sie sich für Themen rund um Gesundheit und Psychologie.


Dunkel schläft besser!

6 min

Quiz - Welcher Reisetyp bist du?

3 min

Weißes Holzhaus auf einer Wiese

Erfülle dir deine

Wohnträume

Ob minimalistisch oder weitläufig, Alt- oder Neubau, geteilt oder ganz für dich allein: Das Glück vom eigenen Zuhause ist so individuell wie du. Vielleicht weißt du schon genau, wie du leben willst. Oder wir konnten dich mit unseren Wohnkonzepten ein bisschen inspirieren. Egal, welche Träume du verwirklichen willst – die Sparkassen und die LBS Nord stehen dir bei der Erfüllung deiner Wohnträume zur Seite. Wir freuen uns auf dich!

Welche Wohnträume auch immer du verwirklichen willst –
die LBS Nord und die Sparkassen stehen dir zur Seite.