Pflanzen überwintern – Hol‘ dein Pflänzchen ins Trockene

Gartengestaltung

7 min Lesezeit

Wiebke Semm • November 2021

Brrr … der goldene Herbst geht langsam ins Land, und der Winter mit seinen frostigen Temperaturen klopft bereits an die Tür. Bei dir zuhause kannst du eisigen Frostbeulen dank Heizung und dicken Decken gut trotzen, aber was passiert mit deinen Pflanzen? Im Sommer hast du dich noch an dem satten Grün und den prächtigen, bunten Blüten erfreut. Damit das im nächsten Jahr genauso bleibt, solltest du jetzt ein paar Schutzmaßnahmen ergreifen und Vorkehrungen treffen, wenn deine Pflanzen erfolgreich überwintern, sollen. Wir haben mit Pflanzenexperte Werner Gaßner über Blumenliebe gesprochen und zeigen dir, wie du Hortensien, Geranien und Co. richtig vor Frost und Eis schützen kannst.

Pflanzen überwintern - und das Richtig!

Die Vorbereitung zum Pflanzen überwintern

Eben haben noch die warmen Sonnenstrahlen deine Nase gekitzelt, und auf einmal ist er da: der Winter. Damit deine liebevoll gehegten Pflanzen draußen jetzt nicht vor Kälte eingehen, solltest du frühzeitig mit den Vorbereitungen beginnen und die Tipps von Zukunftswaende beachten, damit deine Pflanzen überwintern können.

„Wenn es in der Nacht kälter als 7 Grad wird, ist es höchste Zeit, die Balkonpflanzen vor dem Kälteeinbruch zu schützen“, sagt Werner. „Sobald die Temperaturen die 0-Grad-Grenze unterschreiten, gehen die meisten Pflanzen kaputt.“ Der Münchner teilt seine Wohnung mit mehreren hundert Pflanzenarten und muss daher bereits zeitnah mit den Überwinterungsmaßnahmen beginnen. „Pflanzen sind Lebewesen, daher tut es mir immer leid, wenn diese im nächsten Frühjahr auf dem Müll landen, nur weil sie nicht frühzeitig vor dem Wintereinbruch geschützt wurden.“ Es ist wichtig, die eigenen Pflanzen zu überwintern. Siehst du genauso? Dann verrät dir ein Blick auf das Thermometer, dass es jetzt allerhöchste Zeit ist, um deine Balkon- und Gartenschätze ins Warme zu bringen. Damit bei deinen Vorbereitungen zum Pflanzen überwintern nichts schiefläuft, beachte die folgenden Dinge, die wir dir in diesem Beitrag vorstellen.

Nicht winterharte Pflanzen überwintern

Die meisten Zimmerpflanzen, die unsere vier Wände das ganze Jahr über zieren, sind nicht winterhart. Und auch, wenn diese die frische Sommerluft draußen bei milden Temperaturen genossen haben: Sobald Fräulein Frost über das Land fegt, ist es zu spät. Es ist ein Muss, diese Pflanzen überwintern zu lassen. Generell gilt: Alle Gewächse, die in Gefäßen mit begrenztem Erdvolumen wachsen, sind besonders anfällig für Frost. „Die dichten Wurzelballen in Töpfen und Kübeln saugen das Wasser auf, das bei Minusgraden gefriert und dort Schäden anrichtet“, erklärt der Pflanzenexperte. Zu den nicht-winterharten Pflanzen zählen außerdem mediterrane Gewächse wie Zitruspflanzen, Olivenbäume, Palmen und Oleander. Die exotischen Immergrüne lieben die Wärme und müssen daher frühzeitig in ein möglichst helles, nicht zu warmes Winterquartier gebracht werden. Das frostfreie Gewächshaus, der kühle Wintergarten oder auch ein nicht beheizter Raum in der Wohnung sind ideale Orte für die empfindlichen Grünlinge. Dort gelingt das Pflanzen überwintern bestimmt.

Auch winterharte Pflanzen brauchen Schutz

Während sich einige Pflanzen drinnen die zarten Blätter warmreiben, sagen sich Funkien und Farne auf Werners Balkon das ganze Jahr über gute Nacht, denn sie sind winterhart und kommen gut mit der Kälte zurecht. Zu den hartgesottenen Kübelpflanzen zählen auch die Herbst-Aster sowie winterfeste Stauden und Sträucher wie Rosen, Buchsbaum und Rhododendron. Demnach können diese Pflanzen beruhigt draußen „überwintern“ und haben einen Vorteil gegenüber den mediterranen Gewächsen, wie zum Beispiel dem Feigenbaum oder der Physalis. Die Feige und die Physalis überwintern am besten in der Wärme. Ist der Winter nicht zu streng, können sogar Blühpflanzen wie Hortensien und Lavendel ihr Winterquartier draußen aufschlagen. Diese Balkonbewohner kommen mit kalten Gefilden zwar besser klar, trotzdem benötigen auch sie einen angemessenen Frostschutz. Wie sie merken, ist das Pflanzen überwintern genauso vielfältig, wie es Pflanzensorten gibt.

„Die Funkien ziehen sich bei Kälte ganz zurück, die Blätter werden gelb und fallen dann ab, sodass manchmal nur noch Erde zu sehen ist“, verbildlicht Werner. „Auf die Erdoberfläche lege ich dann etwas Mulch, der die Pflanzen mit Nährstoffen versorgt und wie eine wärmende Decke schützt.“ Auch lose Tannenzweige bieten sich an, um das Erdreich, in die sich die Pflanze im Winter zurückzieht, vor Schnee und Eis zu schützen. „Die grünen Zweige bringen gleichzeitig einen schönen Farbtupfer in die sonst dunkle Zeit und fügen sich ins vorweihnachtliche Ambiente.“ Kübelpflanzen, die den Winter draußen verbringen sollen, sind besonders schutzbedürftig. Damit diese Pflanzen überwintern können, werden sie in Vlies, Luftpolsterfolie oder einem anderen isolierfähigen Material eingewickelt. Dann stehen die Chancen gut, dass sich auch hier im Frühjahr wieder die ersten Triebe zeigen. „Auch, wenn sich „Pflanzen überwintern“ erst einmal hart anhört, die Pflanzen brauchen diesen Rhythmus, um im Frühjahr wieder frisch auszutreiben“, verdeutlicht der Pflanzenliebhaber.

So gießt du deine Pflanzen im Winter richtig!

Du hast es vielleicht selbst schon beobachtet: Wenn deine Pflanzen überwintern, werfen sie ihre alten Blätter ab und auch das Wachstum ist eingeschränkt. Egal wo deine Pflanzen überwintern, ob draußen oder drinnen, sie alle ziehen sich im Winter zurück und reduzieren ihre Aktivitäten auf ein Minimum. Aus diesem Grund benötigen deine Pflanzen im Winter auch viel weniger Wasser. „Gießen ist eigentlich nur nötig, wenn es sonnig ist und es gerade nicht frostet“, sagt Werner. „Dann sparsam und am besten in der Frühe gießen, damit das Wasser im Laufe des Tages oben wieder abtrocknen kann.“ Bei winterharten Kübelpflanzen kann alle 10 bis 14 Tage nachgeschaut werden, ob die Pflanze Wasser benötigt. Um nicht selbst für Frostschäden beim Pflanzen überwintern durch übermäßiges Gießen verantwortlich zu sein, ist es daher ratsam, seltener zur Gießkanne zu greifen, wenn die Pflanzen überwintern.

Expertentipps zum Thema Pflanzen überwintern

Wer sich nicht sicher ist, ob die chlorophyllhaltigen Bewohner Wasser benötigen, kann sich mit einem einfachen Gerät behelfen. Pflanzenkenner Werner benutzt dafür einen Feuchtigkeitsmesser (Hydrometer), wenn seine Pflanzen überwintern. In die Erde gesteckt, ermittelt dieses schnell und präzise den aktuellen Feuchtigkeitsgehalt der Erde und verhindert somit eine Über- bzw. Unterwässerung. Und auch dem fehlenden Sonnenlicht kann entgegengewirkt werden. „Wer sichergehen will, dass die Pflanzen auch im Winter mit genügend Licht versorgt werden, kann stellenweise Growlights installieren“, rät der Münchner. „Dank ihnen wächst mein Urban Jungle auch im Winter wie verrückt.“

Mit diesen Tipps zum Pflanzen überwintern wirst du noch lange Spaß an deinen Grünlingen haben. Allgemeine Tipps zum Thema Pflanzenpflege bekommst du in unserem Pflanzenkalender.

 

Du siehst: Es ist gar nicht so aufwendig, deine Pflanzen durch den Winter zu bringen. Und spätestens im Frühjahr werden sie es dir danken – mit frischen Knospen und betörenden Farben. 


Wiebke Semm

hat Journalistik sowie Medien- und Kommunikationswissenschaften studiert und schreibt am liebsten über die schönen Dinge des Lebens. Das sind für sie zum einen aktuelle Interieur- und Livingtrends, aber auch div. Nachhaltigkeitsthemen sowie individuelle Homestorys. Darüber hinaus interessiert sie sich für Themen rund um Gesundheit und Psychologie.


Kleine Gärten, großes Glück? So fühlt sich das Leben in einem Schrebergarten an

7 min

Mit bunten Pflanzensamen die Welt verbessern

5 min

Weißes Holzhaus auf einer Wiese

Erfülle dir deine

Wohnträume

Ob minimalistisch oder weitläufig, Alt- oder Neubau, geteilt oder ganz für dich allein: Das Glück vom eigenen Zuhause ist so individuell wie du. Vielleicht weißt du schon genau, wie du leben willst. Oder wir konnten dich mit unseren Wohnkonzepten ein bisschen inspirieren. Egal, welche Träume du verwirklichen willst – die Sparkassen und die LBS Nord stehen dir bei der Erfüllung deiner Wohnträume zur Seite. Wir freuen uns auf dich!

Welche Wohnträume auch immer du verwirklichen willst –
die LBS Nord und die Sparkassen stehen dir zur Seite.