Die beliebtesten Wohn- und Bautrends 2020 Wohnen

7 min Lesezeit

Carolina Karlsson • Dezember 2020

Sobald sich der Weihnachtstrubel etwas gelegt hat und die Tage bis zur Silvesternacht kaum bemerkbar an uns vorbeihuschen, heißt es wieder: Ein turbulentes Jahr neigt sich dem Ende entgegen – und die letzten zwölf Monate haben diese Bezeichnung wirklich mehr als verdient. Tatsächlich ist 2020 viel Außergewöhnliches passiert, womit wir alle nicht gerechnet haben. Doch wir konzentrieren uns auf die positiven Dinge und lassen die Entwicklungen des Jahres in der Wohn- und Bauwelt Revue passieren.

Jahresrückblick 2020: Die schönsten Wohntrends

Der aktuellen Situation geschuldet haben wir noch nie so viel Zeit in den eigenen vier Wänden verbracht wie 2020. Umso schöner, dass vor allem die Wohntrends in diesem Jahr einiges zu bieten hatten. Diese Einrichtungsideen waren 2020 besonders angesagt:

1. Nordic Design

Die nordische Natürlichkeit ist ein echter Dauerbrenner und findet sich selbstverständlich auch 2020 unter den Wohntrends wieder. Kein Wunder: wohl keine andere Stilrichtung bringt so viel Wärme und Gemütlichkeit in das eigene Zuhause wie der entspannte Scandi Chic. Der aufgeräumte Wohnstil vereint helle, freundliche Farben und setzt auf natürliche Materialien. Gut überlegte Akzente hauchen dem Nordic Design zudem eine persönliche Note ein. Die Skandinavier lieben es einfach, aber keinesfalls spartanisch. Stets im Fokus ist die hochwertige Qualität des Interieurs gepaart mit einem hohen Maß an Funktionalität. Schon mit wenigen Handgriffen kannst auch du den skandinavischen Style in dein Zuhause bringen.

2. Wiener Geflecht

Einer der wohl schönsten Wohntrends ist nach wie vor das Wiener Geflecht, welches uns vor allem im Jahr 2020 einfach begeistert hat. Bekannt wurde das cleane Korbgeflecht aus Peddigrohr vor allem durch einen berühmten Kaffeehaus-Stuhl aus der österreichischen Hauptstadt. Der stilvolle Charme des Wiener Flechtwerks passt herrlich zu einem skandinavischen, französischen oder klassischen Einrichtungsstil und haucht deinem Zuhause eine gemütliche Eleganz ein. Obendrein peppt Wiener Geflecht nahezu jedes Möbelstück gekonnt auf. Es ist gerade für Stühle sowie andere Sitzmöbel oder auch Lampen ein gängiges Material, von dem besonders schlichte Wohnstile profitieren können.

3. Minimalismus

Modern und zeitlos präsentierte sich 2020 auch der Minimalismus. Klare Strukturen, gedeckte Farben sowie geometrische Formen verleihen jedem Zuhause eine aufgeräumte und zugleich ruhige Atmosphäre. Hier lässt es sich herrlich entspannen, ohne dabei auf den nötigen Komfort einer gemütlichen Wohnung verzichten zu müssen. Beim Minimalismus steht nämlich das gekonnte Weglassen von überflüssigen Dingen im Vordergrund. Funktionales Design und eine gewisse Einfachheit sind essenziell für das minimalistische Wohnen. Ebenso unverzichtbar ist zudem ein nachhaltiges Bewusstsein, welches sich mit der Reduktion auf das Wesentliche ausdrücken lässt.

4. Urban Gardening

Ein grüner Rückzugsort in der Natur, der nur uns gehört. Klingt zu schön, um wahr zu sein? Gerade das Leben in der Großstadt ist oftmals von hektischen Momenten geprägt. Eine Auszeit im Grünen tut Körper, Geist und Seele gut. Mit dem Wohntrend „Urban Gardening“ wird aus diesem Traum ganz schnell Wirklichkeit. Urbane Gärten sind zwar nicht erst seit 2020 in vielen Städten zu finden. Dennoch war gerade im letzten Jahr an diesem Trend kein Vorbeikommen. Im urbanen Garten wachsen Kräuter, Blumen duften herrlich und für das gemütliche Sonntagsfrühstück lassen sich sogar zuckersüße Beeren ernten. Das nachhaltige Hobby ist eine pure Wohlfühloase, die sich nicht nur in einem praktischen Gemeinschaftsgarten, sondern auch auf dem heimischen Balkon prima umsetzen lässt.

5. Vintage Trend

Wenn wir an besondere Wohntrends im Jahr 2020 denken, möchten wir diesen Jahresrückblick nicht ohne stilvolle Antiquitäten und coole Retro-Stücke abschließen. Immerhin erzählen diese Möbel eine Geschichte und sind als Second-Hand-Pieces auch noch total nachhaltig. Als Stilelement und Eyecatcher im 50er-Jahre-Look verleihen die Must-haves deinem Zuhause ein nostalgisches Flair. Mit einem Mix aus grafischen Mustern und organischen Formen kannst du ein harmonisches Ensemble in deinen eigenen vier Wänden entstehen lassen. Natürliche Materialien, wie zum Beispiel Holz bringen die nötige Portion Wärme in dein Zuhause. Für einen authentischen Iconic-Vintage-Chic sind zudem herbstliche Töne perfekt.

Trends der Architektur und Bauentwicklungen in 2020

Nicht nur in puncto Wohnen sind den Interior-Fans mit den Trends 2020 keine Grenzen gesetzt. Neben der Lust auf neue Lieblingsstücke dürfen im Jahresrückblick auch nachhaltige Bauformen sowie alternative Wohnkonzepte nicht fehlen.

1. Tiny Houses – minimales Wohnen

Ähnlich wie beim Minimalismus-Trend geht es beim Leben in einem Tiny House in erster Linie nicht nur darum, möglichst wenig zu besitzen. Im Vordergrund steht vor allem dieser Aspekt: nur die wirklich wichtigen Dinge als Bereicherung anzusehen. Denn wir sind nun mal Teil einer Gesellschaft, die im materiellen Überfluss schwimmt. Und so schön manche Dinge auch sein mögen, irgendwann stehen sie uns doch bis zum Hals. Mit einem Tiny House besinnt man sich auf das Wesentliche. Im Durchschnitt hat ein sogenanntes „Small House“ eine Grundfläche von 10 bis 50 Quadratmetern. Bei statischen Mini-Häusern sind auch bis zu 90 Quadratmeter denkbar. Ähnlich wie bei einem klassischen Haus ist aber auch der Bau eines Tiny House an bestimmte Auflagen gebunden. Allerdings bekommt man hier auf einer deutlich kleineren Fläche all das geboten, was zum Leben gebraucht wird. Ein Grundgedanke, den alle Small-House-Besitzer gemeinsam haben: Ein Haus muss nicht unbedingt groß sein, um ein wirkliches Zuhause zu bieten.

2. Container Architektur – Modulbau als temporäres Zuhause

Mithilfe des gefragten Modulbaus lassen sich Häuser ganz praktisch nach einem individuellen Baukastensystem fertigen. Oder anders ausgedrückt: Bei diesem alternativen Wohnkonzept werden oftmals temporäre Behausungen aus vorgefertigten Modulen zusammengesetzt. Ganz besonders beliebt ist in diesem Zusammenhang der Einsatz von klassischen Containern. Mit seinem genormten Maß, dem robusten Material und der internationalen Verfügbarkeit erscheint die 2,44 Meter breite, 2,59 Meter hohe und 6,06 Meter lange Stahlkiste wie gemacht für die moderne Baukunst. Tatsächlich entstehen aus dem klassischen Seecontainer mittlerweile schon einzigartige Kreuzfahrtterminals, luxuriöse Wohnhäuser oder komplette Studentenwohnheime. Aber auch als Sauna oder Vier-Sterne-Hotel bieten die Frachtkisten ein unglaubliches Ambiente. Wir sind jedenfalls sehr gespannt, wohin uns die Reise der nachhaltigen Bauformen in Zukunft noch führen wird.

Entdecke deine vier Wände mit unterschiedlichen Wohnformen und Gestaltungsmöglichkeiten völlig neu – schließlich ist Zuhause nicht unbedingt nur ein Ort, sondern viel mehr ein Gefühl von Geborgenheit. Welcher Wohntrend hat dich eigentlich 2020 ganz besonders begeistert?


Carolina Karlsson

Geboren und aufgewachsen in Norddeutschland, ist Carolina Karlsson freiberufliche Online-Redakteurin und Bloggerin. Neben ihrer Leidenschaft für den skandinavischen Stil widmet sie sich unter anderem auch kleinen Upcycling-Projekten sowie Themen rund um einen bewussteren Lebensstil.


Außergewöhnliche Unterkünfte in Niedersachsen

7 min

Der Stadt aufs Dach gestiegen

5 min

2021 wird mein Zuhause-Jahr!

Du willst endlich den Schritt Richtung eigenes Zuhause legen? Sprich mit uns über deine individuellen Vorstellungen und Möglichkeiten!

Mehr erfahren

Welche Wohnträume auch immer du verwirklichen willst – die LBS Nord und die Sparkassen stehen dir zur Seite.