Dein Wintergarten: Gemütliche Ideen und Einrichtungstipps Wohnen

7 min Lesezeit

Carolina Karlsson • September 2020

Die heißen Spätsommertage neigen sich bald dem Ende zu, und für viele Naturliebhaber beginnt damit die schönste Zeit des Jahres. Der goldene Herbst mit farbenfrohen Blättern, zarten Sonnenstrahlen und Wetter das zum Kuscheln einlädt. Gefühlt kehrt ein wenig mehr Ruhe und Geborgenheit in den sonst so stressigen Alltag ein. Und: Endlich kann man die Sonntage wieder ohne schlechtes Gewissen ganz hyggelig bei Kerzenschein mit Wolldecke, Wollpullover und einer heißen Tasse Kakao in den heimischen vier Wänden verbringen. Herrlich!

Du willst auch im Herbst und Winter am liebsten weiterhin den ganzen Tag in deinem Garten sitzen, aber auf eine dicke Erkältung hast du keine Lust? Gestalte dir deinen persönlichen Wintergarten. Damit kannst du auch an kalten Tagen Sonne im Warmen tanken.

Wir geben dir Tipps, worauf man bei einem Wintergarten unbedingt achten sollte. Lass dich von den Ideen und Anregungen für dein Wohlfühlparadies inspirieren!

Was ist ein Wintergarten?

Der Herbst färbt nicht nur die Blätter bunt und bringt sie zum Welken, neben goldenen und warmen Tagen bringen uns die kommenden Monate ebenso graue sowie kalte Stunden. Wem lange Spaziergänge durch feuchtes Laub zum Sonne tanken nicht ausreichen, der sollte über einen Wintergarten nachdenken.

Besonders beliebt ist der sogenannte „Wohnwintergarten“, der sich ganzjährig als zusätzliches Zimmer unter fast freiem Himmel nutzen lässt. Dank gläserner Wände kannst du auch im Winter kuschelig warm „draußen“ sitzen. Und selbst im Sommer lassen sich die heißen Tagen an diesem Ort wohltemperiert verbringen. In einem Wintergarten bist du der Natur ein Stückchen näher und kannst deinen Garten bei wirklich jedem Wetter genießen.

Hinweis: Bei einem Wintergarten handelt es sich in den meisten Fällen um einen Anbau, der zusätzliche Wohnfläche schafft. Deshalb ist dieser Bautrend genehmigungspflichtig.

Damit du es auch an kalten Tagen wohlig warm in deinem Wintergarten hast, solltest du über verschiedene Heizungssysteme nachdenken. Besonders günstig und gerne genutzt ist die Erweiterung einer vorhandenen Zentralheizung. Ebenso sorgt eine Fußbodenheizung oder ein Infrarot-Heizkörper für eine angenehme Atmosphäre, wenn draußen eisige Temperaturen herrschen.

Materialien für den Wintergarten

Klassischerweise besteht ein Wintergarten aus Glas. Logisch! Schließlich soll das neue Draußenzimmer ein Traum aus Licht und Transparenz sein. Durch die Verglasung bekommt man das Gefühl, man säße im Freien und das macht das Wohnen im Wintergarten ja aus. Aber auch weitere Material-Möglichkeiten sind durchaus denkbar:

 

Holz

Ein Wintergarten aus Holz punktet zwar durch Nachhaltigkeit, ist aber nur bedingt umweltfreundlich. Damit das natürliche Material den äußeren Witterungseinflüssen standhält, muss man es mit Ölen, Wachsen und Lacken behandeln. Gleichzeitig überzeugt Holz mit einem behaglichen Ambiente und verleiht dem Wintergarten eine urige Gemütlichkeit.

Kunststoff

Wer sich trotz eines schmalen Budgets den Traum eines eigenen Wintergartens verwirklichen möchte, ist mit Kunststoff gut bedient. Aber nur, wenn es sich um einen kleinen Neubau handelt. Zwar ist das Material sehr witterungsbeständig, besitzt eine hohe Wärmedämmung und erfordert wenig Pflege, aber die nötige Stabilität ist nur in Maßen vorhanden.

Aluminium

Das stabile und belastbare Material hat zwei Gesichter. Einerseits ist Aluminium sehr langlebig und rostet nicht, andererseits kann dadurch im Inneren des Wintergartens eine gewisse Kühle und Ungemütlichkeit entstehen. Ein Mix aus Holz und Aluminium ist daher die perfekte Lösung, um dem Wintergarten Stabilität und Heimeligkeit zu verleihen.

Wintergarten: Die ideale Himmelsrichtung

Planst du gerade einen neuen Wintergarten, ist auch die Himmelsrichtung ein wichtiger Faktor, den du auf jeden Fall im Hinterkopf behalten solltest. Immerhin entscheidet die bauliche Ausrichtung des Wintergartens über die Lichtverhältnisse sowie die Temperaturen im Inneren.

Für die Ausrichtung deines Wintergartens stehen dir diese vier Varianten zur Verfügung:

  • Osten: Du wünschst dir schon morgens beim Frühstück ein sonniges Plätzchen im Wintergarten? Dann ist eine östliche Ausrichtung gar nicht so verkehrt. Ist der Anbau dann auch noch gut isoliert, wird die Wärme den ganzen Tag gespeichert. Damit du aber auch am Abend dort in kuscheliger Atmosphäre entspannen kannst, solltest du für eine zusätzliche Wärmequelle sorgen.
  • Süden: Jede Menge Sonne und ein lichtdurchfluteter Raum – ein Wintergarten Richtung Süden ist ein wahres Paradies. Allerdings kann das sonnige Domizil an Nachmittagen sehr heiß werden. Daher ist eine ausreichende Belüftung sowie ein ausgeklügeltes Beschattungssystem Pflicht.
  • Westen: Wenn du deinen wohltemperierten Wintergarten nach einem stressigen Arbeitstag genießen möchtest, ist eine westliche Ausrichtung prima. Die sanfte Nachmittags- und Abendsonne bietet pure Entspannung und der Sonnenuntergang lädt zum romantischen Kuscheln auf dem Sofa ein. Sinnvoll ist noch eine zusätzliche Wärmequelle.
  • Norden: Ein Balkon Richtung Norden ist ein absolutes No-Go, aber ein Wintergarten? Tatsächlich kommt das gar nicht so selten vor. Gerade wenn du diesen Bereich zum Arbeiten, als Hobbyraum oder ähnliches nutzen möchtest, kann die nördliche Ausrichtung des Wintergartens durchaus attraktiv sein. Im Sommer ist es hier nicht zu heiß und sogar Pflanzen finden das indirekte Licht toll. Natürlich ist eine gute Wärmedämmung ebenso notwendig, wie das Aufstellen von Leuchten.

Wohntrend: Die schönsten Ideen für den Wintergarten

Sobald das Grundgerüst des Wintergartens steht, geht es ans Dekorieren und Einrichten. Wir haben hierfür die besten Ideen und Trends zusammengestellt:

  1. Für einen Wintergarten mit mediterranem Urlaubsfeeling sind Hängematte, Strandkorb und Möbel aus Holz, Rattan oder Bambus ein Muss. Abgerundet wird das südliche Flair mit Pflanzentöpfen aus Terrakotta, Muscheln und gemütlichen Sitzkissen aus Sisal oder Jute.
  2. Kommt für dich eher der französische Landhausstil infrage, bilden Möbel aus hellem Holz oder in Weiß lackiert das perfekte Interieur. Besonders schön sehen die verschnörkelten Möbelstücke in Kombination mit Kissen, Teppichen und Decken im zarten Streifenlook aus. Sehr beliebt sind bestimmte Farbkombinationen, wie Blau mit Weiß, Weiß mit Rot oder Grün mit Weiß.
  3. Bei einem Wintergarten im maritimen Stil sollten die Farben Blau, Rot und Weiß dominieren. Um dem Arrangement einen frischen Look zu verleihen, kannst du die Einrichtung mit zarten Akzentfarben, wie Gold, Beige oder Grau aufpeppen. Eine gemütliche Strandatmosphäre kreierst du mit Deko, die vom Meer inspiriert wurde: Muscheln, Steine, Sand, Treibholz, Netze usw.!
  4. Mache deinen Wintergarten zur rustikalen Lounge im britischen Chic. Eine Einrichtung im Vintage Stil, die vor allem durch Möbel im Shabby Look überzeugt, ist Grundvoraussetzung für dieses Vorhaben. Dekoration im Union Jack Design, Kissen mit auffälligem Karo-Muster und Accessoires aus dunklem Holz runden deinen Wintergarten gekonnt ab.

Extra-Tipp: Möchtest du deinen Wintergarten nicht als zusätzliches Wohnzimmer nutzen, dann verwandele den Raum doch einfach in einen Ort, der nur für dich bestimmt ist. Wie wäre es mit einem Lesezimmer, einem Musikzimmer oder einem Atelier?

Wie du dich auch entscheiden magst, wir wünschen dir viel Spaß mit deinem neuen Wintergarten. Vielleicht weißt du ja auch schon, wie und mit wem du die goldene Jahreszeit in deinem Wintergarten verbringen wirst?


Carolina Karlsson

Geboren und aufgewachsen in Norddeutschland, ist Carolina Karlsson freiberufliche Online-Redakteurin und Bloggerin. Neben ihrer Leidenschaft für den skandinavischen Stil widmet sie sich unter anderem auch kleinen Upcycling-Projekten sowie Themen rund um einen bewussteren Lebensstil.


Eine gemütliche Insel zum Arbeiten

6 min

Ökologisch Wohnen für Anfänger

8 min

Du hast Lust auf einen Wintergarten und mehr Gemütlichkeit bei dir zu Hause bekommen? Erfüll auch du dir den Traum von einem verlängerten Wohnzimmer nach draußen und sprich mit uns über deine Vorstellungen und Möglichkeiten.

Mehr erfahren

Welche Wohnträume auch immer du verwirklichen willst – die LBS Nord und die Sparkassen stehen dir zur Seite.